KURZ TICKER: +++ Herzlich Willkommen auf der Seite des FRV Plöwen +++
FRV Plöwen auf Twitter FRV Plöwen auf Google+

19. Spieltag - Saison 2007/08 - Kreisliga Uecker-Randow




Vereinslogo Penkuner SV Rot-Weiß Penkuner SV Rot-Weiß II - FRV Plöwen
2 : 1 (0 : 1)
Vereinslogo FRV Plöwen


Anstoß: Sonntag, 13.04.2008 - 14:00 Uhr
Wetter: 12°C, wolkig
Zuschauer (bei Heimspielen): /


Aufstellung FRV Plöwen:

TOR: A. Hobom
ABWEHR: D. Splettstößer (C), R. Neumann, P. Haase, M. Gombert
MITTELFELD: O. Roth, S. Kalinowski, S. Wittkopp, A. Sanow
STURM: T. Rippka, D. Hackbarth


Spielverlauf:

Ball 0:1 T. Rippka (39. min)
Pfeile T. Engel für S. Wittkopp (46. min)
Ball 1:1 R. Neumann (60. min)
Ball 2:1 / FE (70. min)
Pfeile N. Wendorf für S. Kalinowski (75. min)
Pfeile T. Erdmann für M. Gombert (80. min)


In Penkun lässt Plöwen Federn

Es sollte ein Vorgeschmack des Pokalhalbfinales werden und enpuppte sich als Farce. Der Spielort wurde aufgrund der Nichtbespielbarkeit des Platzes in Penkun, kurzfristig nach Wollin verlegt. Ohne Sch***, ich glaube die haben vormittags erst noch die Kühe vom Platz geholt. Das sich keiner verletzt hat grenzt an ein Wunder! Wenn dort das Pokalhalbfinale ausgetragen werden sollte, na dann Prost-Mahlzeit! Zum Warmschießen sind wir gar nicht mehr gekommen, da der Schiri aus Viereck wohl noch seine Feierabenduhr um hatte und pünktlich um 13:53 Uhr anpfiff. Zum Spielverlauf in der ersten Halbzeit sei zu sagen, dass die Penkuner das Spiel machten und vier bis fünf einhundert prozentige Torchancen hatten. Doch dann, in der 39. Minute, fasste T. Rippka sich ans Herz und zog von ca. 20 Meter ab. Der Ball ging unhaltbar an den Innenpfosten und bescherte uns die eigentlich unverdiente Pausenführung. Nach der Pause ein anderes Spiel. Wir hatten uns gefangen und hielten kräftig dagegen. Der Ausgleich war gut von Penkun rausgespielt und dämpfte uns in dieser Phase, was in den letzten Spielen ja zu beobachten war. Die Farce begann mit einem Foulelfmeter, der keiner war. Das Foul wurde deutlich außerhalb des Strafraumes begannen und jegliches hinweisen blieb erfolglos, sodass Penkun sich die 2 zu 1 Führung erschlich. Oh man. Im Gegenzug wird unser stark spielender Stürmer T. Rippka von den Beinen geruppt, gesenst, gepfegt, geholt etc. Ganz klar. Aber der Schiri bekam keinen Pfiff über die Lippen in seine Pfeife. Die letzten Minuten drängten wir auf den Ausgleich und zwingten Penkun mit ihren elf Mann in ihre Hälfte. Doch das Glück ließ uns im Stich und so blieb es beim 2 zu 1 aus Penkuner Sicht. Ich kann das gar nicht in Worte fassen. Jeder Zweikampf wurde gegen uns gepfiffen. Es hätte zwei rote Karten auf Penkuner Seite geben müssen! Der Elfmeter der keiner war und ein Elfmeter der nicht gegeben worden ist. Selbst der Ruhepol O. Roth war am Ende seiner Nerven und protestierte lautstark. Wer unseren Oli kennt, der weiß was das zu bedeuten hat. Ich lehne mich vielleicht weit aus dem Fenster, aber wir wurden wiedermal aufgrund einer sehr, sehr schlechten Schiedsrichterleistung um 3 Punkte betrogen. Wozu gibt es eigentlich das Regelwerk, wenn einige Männer in Schwarz doch ihre eigenen aufstellen. Alles in allem ein versautes Kreisligaspiel was einem Fussballspiel bei weitem nicht nahe kommt! Danke Schiri! (sw)



Zurück zum Spielplan