KURZ TICKER: +++ Herzlich Willkommen auf der Seite des FRV Plöwen +++
FRV Plöwen auf Twitter FRV Plöwen auf Google+

22. Spieltag - Saison 2007/08 - Kreisliga Uecker-Randow




Vereinslogo FRV Plöwen FRV Plöwen - FSV Einheit Ueckermünde II
0 : 0 (0 : 0)
Vereinslogo FSV Einheit Ueckermünde


Anstoß: Sonntag, 04.05.2008 - 14:00 Uhr
Wetter: 20°C, sonnig
Zuschauer (bei Heimspielen): 57


Aufstellung FRV Plöwen:

TOR: A. Hobom
ABWEHR: G. Salomon, T. Engel, R. Neumann, D. Splettstößer (C)
MITTELFELD: O. Roth, A. Sanow, S. Wittkopp
D. Hackbarth, E. Manthe, T. Rippka


Spielverlauf:

Pfeile P. Haase für S. Wittkopp (. min)
Pfeile T. Erdmann für T. Rippka (. min)
Pfeile N. Wendorf für E. Manthe (. min)


Torloses Unentschieden geht in Ordungen - Plöwen tritt auf der Stelle

In einem von Standardsituationen geprägtes Spiel, blieb es den Zuschauern verwährt einen Torjubel auf beiden Seiten zu beobachten. Der bis dato Tabellenerste Ueckermünde II kam von Anfang an besser ins Spiel. Wir blieben unserer Formation 4-3-3 treu und ließen uns nicht einschüchtern. Im Gegenteil: Wir wollten uns spielstark wie in den letzten Spielen präsentieren und es den Gästen schwer machen. In den Anfangsminuten hatte Uede die größeren Chancen und hätte eigentlich auch schon in Führung gehen müssen, wir dagegen noch etwas verhalten. Zweikampfschwach und mit etwas Glück gingen wir mit einem torlosen Remis in die Kabinen. Luftholen hieß das Motto, denn bis jetzt reagierten wir mehr auf dem Platz und ließen Uede mehr von der Spielanlage. In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Spiel. Unser Torwart parierte immer wieder auf der Linie und hielt unseren Kasten sauber. Es war irgendwo schon ein Spiel auf einem Tor, unserem Tor, doch aus dem Spiel heraus muss man ehrlich sagen kam von Uede nichts. Nur durch Standardsituationen, wie Freistöße oder Eckbällen, waren sie brandgefährlich. In den letzten zehn Minuten konnte man erst wirklich erkennen, dass der Gegner aufsteigen will, waren jedoch in letzter Konsequenz nicht konzentriert genug. Die letzte Chance in diesem Spiel hatten dann wir noch. Ein Freistoss von gut 18 Meter. Aber es wäre auch ungerecht gewesen, wenn dieser verwandelt worden wäre. So haben wir uns an diesem Spieltag den Punkt reglich erkämpft und Uede im Kampf um den Titel ins Stolpern gebracht. (sw)



Zurück zum Spielplan