KURZ TICKER: +++ Herzlich Willkommen auf der Seite des FRV Plöwen +++
FRV Plöwen auf Twitter FRV Plöwen auf Google+

4. Spieltag - Saison 2007/08 - Kreisliga Uecker-Randow




Vereinslogo FRV Plöwen FRV Plöwen - SV Fortuna 96 Heinrichswalde
4 : 0 (3 : 0)
Vereinslogo SV Fortuna 96 Heinrichswalde


Anstoß: Sonntag, 09.09.2007 - 14:00 Uhr
Wetter: 15°C, wolkig
Zuschauer (bei Heimspielen): 77


Aufstellung FRV Plöwen:

TOR: S. Kriedemann
ABWEHR: S. Hübscher, D. Splettstößer (C), R. Neumann, P. Haase
MITTELFELD: S. Wittkopp, O. Roth, A. Sanow, R. Wittkopp
STURM: A. Pyrka, D. Hackbarth


Spielverlauf:

Ball 1:0 A. Pyrka (19. min)
Ball 2:0 D. Hackbarth (33. min)
Ball 3:0 A. Pyrka (40. min)
Pfeile G. Salomon für P. Haase (69. min)
Pfeile T. Erdmann für A. Pyrka (71. min)
Ball 4:0 D. Hackbarth (74. min)
Pfeile T. Rippka für A. Sanow (75. min)


Klare Kiste für den FRV Plöwen gegen schwache Fortunen

An einem wunderschönen Septembersonntag war der Aufsteiger Heinrichswalde bei uns in Plöwen in der Kutzow Arena zuGast. Wir wollten nach dem letzten Wochenende an unserer guten spielerischen Leistung anknüpfen und den zweiten Dreier in der noch frischen Saison einfahren, um unseren Fans vor heimischer Kulisse etwas zu bieten. Voll motiviert und entschlossen die drei Punkte in Plöwen zu lassen, starteten wir in die Partie. Heinrichswalde bemühte sich, denn sie wollten es uns sicherlich nicht leicht machen, hatten dann auch nach 10 Minuten gleich die erste Chance - vorerst dann aber auch die einzige. Dies war auch soweit der einzige Fehler unser soliden Abwehr um Kapitän D. Splettstößer (C), die wieder einmal hervoragend agierte. Unsere über weite Strecken überlegende Mittelfeldachse um O. Roth und A. Sanow setzten die Stürmer und die Aussenläufer glänzend in Szene und so kam es dann auch zum 1:0 durch A. Pyrka nach 19 Minuten. Aufgrund der viel gewonnenen Zweikämpfe haben wir in Halbzeit eins das Spiel im Griff und konnten somit einen ordentlichen Spielaufbau bieten. O. Roth bediente durch einen Traumpass über 25 Meter D. Hackbarth, der gekonnt den Torwart der Fortunen aussteigen ließ und zum verdienten 2:0 einschob. Man spürte förmlich den Willen zum Sieg! Nach knapp 40 Minuten blitzte A. Pyrka vor dem gegnerische Tor auf, lieferte sich ein Dribbelduell der allerfeinsten Sorte mit der Abwehr und krönte dies mit dem 3:0. In der zweiten Halbzeit bot sich dann ein ähnliches Fußballspiel, wie in der ersten. Die Mannen der Fortunen hielten bis zuletzt immer wieder dagegen und zeigten eine achtungsvolle Mannschaftsleistung. Die wenigen Chancen die wir zuließen wurden hochgradig unkonzentriert abgeschlossen, sodass kaum noch Gefahr im eigenen 16er Endstand. Leider wurde die zweite Hälfte durch eine schwere Verletzung des Kapitäns der Heinrichswalder überschattet, der ohne Einwirkung des Gegners einen Bruch des Fusses(?) erlitt und mit dem Krankenwagen abgeholt werden musste. Auch an dieser Stellen nochmal eine schnelle und umkomplizierte Genesung! Nicht zu vergessen sei der wunderschöne zweite Treffer des ersten Doppelpacks von D. Hackbarth in der Saison, der den Endstand zum 4:0 besiegelte. Alles in Allem ein nie gefährdeter Heimsieg, der auch noch mit ein bis zwei Toren höher hätte ausfallen können. Uns aber war der Dreier vor eigenem Publikum viel wichtiger!!! (sw)



Zurück zum Spielplan