KURZ TICKER: +++ Herzlich Willkommen auf der Seite des FRV Plöwen +++
FRV Plöwen auf Twitter FRV Plöwen auf Google+

2. Runde Kreispokal Vorpommern - Saison 2009/10




Vereinslogo Penkuner SV Penkuner SV II - FRV Plöwen
0 : 2 (0 : 1)
Vereinslogo FRV Plöwen


Anstoß: Sonntag, 25.10.2009 - 14:00 Uhr
Wetter: 11°C, diesig
Zuschauer (bei Heimspielen): /


Aufstellung FRV Plöwen:

TOR: A. Hobom ABWEHR: D. Splettstößer, G. Salomon, P. Haase, S. Hübscher MITTELFELD: R. Wittkopp, A. Sanow, R. Neumann, S. Wittkopp (C) STURM: M. Peschke, S. Bettac


Spielverlauf:

Pfeile T. Erdmann für M. Peschke (20. min)
Ball 0:1 R. Wittkopp (30. min)
Ball 0:2 T. Erdmann (75. min)
Pfeile E. Manthe für T. Erdmann (76. min)


Der FRV Plöwen tut sich schwer - die Landesligareserve aus Penkun

Im schweren Auswärtsspiel der 2. Pokalrunde gewinnt der FRV Plöwen in Penkun mit 2 zu 0. Vor Beginn der Partie vielen mahnende Worte des Trainergespanns, in Person J. und U. Riemer, das Spiel gegen die zweite Mannschaft des Penkuner SV nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Es wurde auch das Ziel ausgegeben, dass man das Erreichen der nächsten Runde klar anstrebt. Wie prognostiziert begann Penkun II sehr stark, offensiv und laufbereit. Plöwen fand nur schwer ins Spiel, konnte aber die ersten Chancen verbuchen. Penkun in den Zweikämpfen aggressiver und einem kleinen Übergewicht im Mittelfeld, erspielte sich von Minute zu Minute die ersten Möglichkeiten. Zum Glück der Gäste aus Plöwen, blieben diese ungenutzt. Dann eine Schrecksekunde: der Spieler M. Peschke musste nach 5-wöchiger Genesungspause verletzungsbedingt vom Platz (Gute Besserung!!!). Das Spiel gewann immer mehr an Pokalcharakter. Das erste Ausrufezeichen setzte R. Wittkopp noch an das Aussennetz, bis er nur einige Minuten später nach Flanke durch A. Sanow den Führungstreffer makierte. Das war dann auch der Halbzeitstand. In den zweiten 45 Minuten ein ähnliches Spiel, wobei der FRV nicht mehr tat, als er tun musste. Penkun rannte immer wieder an, jedoch kam bis auf einen Torschuss nichts dabei rum. Plöwen erhöhte 15 Minutenvor Schluss durch T. Erdmann auf 2 zu 0 und zieht somit in die nächste Runde ein. (sw)

Zurück zum Spielplan