KURZ TICKER: +++ Herzlich Willkommen auf der Seite des FRV Pl÷wen +++
FRV Pl÷wen auf Twitter FRV Pl÷wen auf Google+

19. Spieltag - Saison 2010/11 - Kreisliga Vorpommern, Staffel Süd




Vereinslogo BSG Traktor Lübs BSG Traktor Lübs - FRV Plöwen
3 : 4 (2 : 2)
Vereinslogo FRV Plöwen


Anstoß: Sonntag, 29.05.2011 - 14:00 Uhr
Wetter: 24°C,
Zuschauer (bei Heimspielen): /


Aufstellung FRV Plöwen:

TOR: A. Hobom
ABWEHR: S. Hübscher, C. Erdmann, R. Neumann, D. Splettstößer
MITTELFELD: R. Wittkopp, E. Ehmke, A. Sanow (C), T. Rippka
STURM: D. Hackbarth, M. Peschke


Spielverlauf:

Fussball 0:1 A. Sanow (5. min)
Fussball 1:1 M. Margelowski (15. min)
Fussball 2:1 H. Orfert (25. min)
Rote Karte M. Margelowski (35. min)
Fussball 2:2 M. Peschke (40. min)
Gelb-Rote Karte R. Neumann (50. min)
Fussball 3:2 H. Orfert (55. min)
Fussball 3:3 M. Peschke (70. min)
Fussball 3:4 A. Sanow / FE (87. min)


Der FRV Plöwen bleibt weiterhin auf der Erfolgsspur

Mit einem 4 zu 3 Sieg in Lübs macht der FRV Plöwen den ersten Teil der Hausaufgaben. Das Spiel war kein gewöhnliches Spiel, denn aufgrund eines Junggesellenabschiedes eines Mannschaftskameraden, waren der Ein oder Andere nicht auf 100 Prozent. Dennoch riss man sich zusammen und entsandte 11 Mannen in die Ferne. In den letzten Partien gegen die Traktoristen aus Lübs, wusste die junge Mannschaft zu überzeugen und machte dem FRV das Leben sehr schwer. Auch dieses Mal waren es die offensivfreudigen Hausherren, die erst einen Rückstand drehte und dann 2mal in Führung gingen. Das zeigt deutlich die Ambitionen des Vereins und ihrer Philosophie von Fußball, deckungsgleich der des FRV Plöwen. Im Endeffekt entschied das Quäntchen Glück und wenn man oben steht, dann hat man das einfach. Zum Spiel kann ich wenig schreiben, da ich selber nicht vor Ort war. Daher beschränke ich mich einfach auf die Torschützen des FRV Plöwen: A. Sanow (mit Doppelpack) zur 1:0 Führung und zum 4:3 Endstand und M. Peschke (mit Doppelpack) jeweils mit den wichtigen Ausgleichstreffern zum 2:2 und 3:3. Somit lässt man den VFC Anklam II nicht vorzeitig jubeln, denn rechnerisch ist noch alles drin. (sw)


Zum Spielplan

Zurück zu den Spieltaganalysen