KURZ TICKER: +++ Herzlich Willkommen auf der Seite des FRV Plöwen +++
FRV Plöwen auf Twitter FRV Plöwen auf Google+

11. Spieltag - Saison 2011/12 - Kreisliga Vorpommern, Staffel Süd




Vereinslogo Pasewalker FV Pasewalker FV II - FRV Plöwen
1 : 1 (1 : 1)
Vereinslogo FRV Plöwen


Anstoß: Samstag, 19.11.2011 - 15:30 Uhr
Wetter: 10°C, khl
Zuschauer (bei Heimspielen): /


Aufstellung FRV Plöwen:

TOR: T. Rippka
ABWEHR: P. Haase, D. Splettster, S. Hbscher
MITTELFELD: S. Bettac, C. Erdmann, A. Sanow, R. Neumann, S. Wittkopp (C)
STURM: E. Manthe, D. Hackbarth


Spielverlauf:

Ball 0:1 S. Bettac (40. min)
Ball 1:1 T. Wagner (45. min)
Gelbe Karte S. Bettac (50. min)
Gelbe Karte S. Wittkopp (65. min)
Gelbe Karte R. Neumann (70. min)
Einwechslung P. Splettster fr S. Wittkopp (80. min)
Gelbe Karte P. Splettster (85. min)


Der FRV Plwen glanzlos im Pasewalker Flutlicht

Mit einem eher bescheidenem Remis fhrt der FRV Plwen am Samstag Abend zurck ins eigene Revier. Die spt angesetzte Partie, Anpfiff war um 15:30 Uhr, war vom Start weg eher die Partie des PFV II, der in den ersten 45 Minuten viele Mglichkeiten hatte. Die Plwen-Kicker sichtlich bemht auf dem Kunstrasenpakett, hatten jedoch das Nachsehen und knnen sich glcklich schtzen, dass sie nicht schon frhzeitig in Rckstand geraten. Entweder half das Aluminium oder der den Keeper ersetzende Rippka mit seinen Reflexen. Doch wie es im Fuball so ist, rcht sich die ganze Sache schnell und Bettac vollendete fr die Lwen aus Plwen den ersten zu Ende gespielten Vorsto mit dem 1 zu 0. Die Fhrung wurde aber mit dem Halbzeitpfiff, lediglich 5 Minuten spter, durch Wagner egalisiert. Der Pausenstand ging dann somit auch vllig in Ordnung. In der zweiten Hlfte dann ein hnliches Spiel, indem der PFV II fahrlssig mit den Chancen umging. Im weiteren Spielverlauf flachte die Partie zunehmends ab. Auch aufgrund der ueren Umstnde - rasch eintretende Dunkelheit trotz Flutlicht und Temperaturen - riskierte keine Mannschaft mehr all zu viel und begngte sich mit einem Unentschieden. Fr den FRV Plwen geht das Ergebnis in Ordnung. Die Riemer-Elf ist somit in der Ferne nicht ganz so konstant, wie auf heimischen Geluf. Das spielfreie Wochenende werden Spieler und Fans mit ihren Familien dazu nutzen, einen schnen ersten Advent zu feiern. (sw)