KURZ TICKER: +++ Herzlich Willkommen auf der Seite des FRV Plöwen +++
FRV Plöwen auf Twitter FRV Plöwen auf Google+

7. Spieltag - Saison 2011/12 - Kreisliga Vorpommern, Staffel Süd




Vereinslogo FRV Plöwen FRV Plöwen - SV Fortuna 96 Heinrichswalde
1 : 0 (1 : 0)
Vereinslogo SV Fortuna 96 Heinrichswalde


Anstoß: Sonntag, 16.10.2011 - 14:00 Uhr
Wetter: 18°C, sonnig
Zuschauer (bei Heimspielen): 58


Aufstellung FRV Plöwen:

TOR: A. Hobom
ABWEHR: P. Haase, D. Splettstößer, S. Wittkopp (C)
MITTELFELD: S. Bettac, A. Sanow, G. Salomon, C. Erdmann, P. Splettstößer
STURM: D. Hackbarth, S. Hübscher


Spielverlauf:

Ball 1:0 S. Hübscher (30. min)
Einwechslung E. Manthe für S. Hübscher (46. min)
Einwechslung T. Rippka für P. Splettstößer (46.min)
Einwechslung M. Peschke für S. Bettac (70. min)


Zu Hause eine Macht - Plöwen bleibt weiter ungeschlagen

In einer Partie mit Trainingsspiel-Charakter siegt der FRV Plöwen völlig verdient gegen überforderte Fortunen aus Heinrichswalde. Ein schmeichelhaftes 1 zu 0 - S. Hübscher erzielte den Endstand und sein erstes Saisontor nach einer knappen halben Stunde - reichte dazu aus, spiegelt aber in keinster Weise den Spielverlauf dar. Läuferisch und spielerisch waren die in Grün-Weiß spielenden Hausherren den Gästen über die gesamte Spielzeit überlegen. Einzig die mangelnde Chancenauswertung sorgte für Bauchschmerzen und grauen Haaren beim Trainergespann. Vom Abpfiff an bestimmte der FRV Plöwen das Geschehen und lenkte das Spiel nur in eine Richtung - Sieg und 3 Punkte. Die Riemer-Elf spielte sich gerade in der ersten Halbzeit Chancen in Minutentakt heraus, konnten jedoch im Abschluß nicht überzeugen. Die Fortuna konnte in den ersten 45 Minuten ihre einzigen 2 Tormöglichkeiten des Spiels verbuchen, wovon eine nur Zentimeter vom Torerfolg entfernt war. Die Querlatte war Pech für die Gäste und Glück für die Hausherren. In Hälfte zwei ein ähnliches Spiel, in dem der FRV agierte und Heinrichswalde reagierte. Frühes Pressing der Löwen aus Plöwen schnürrten die Heinrichswalder um den eigenen 16er. Nur sehr selten konnten sich die Gäste aus der Plöwen-Belagerung befreien. Summa summarum eine sehr faire Partie mit einem verdienten Sieg des FRV Plöwen. (sw)