KURZ TICKER: +++ Herzlich Willkommen auf der Seite des FRV Plöwen +++
FRV Plöwen auf Twitter FRV Plöwen auf Google+

10. Bürgermeisterpokal Blankensee 2012





Ort: Randowhalle, Löcknitz
Datum: Samstag, 14.01.2012
1. Anpfiff: 15:00 Uhr
Gastgeber: SV Blankensee
Zuschauer: 200


Mannschaften: Boocker SV 62, FRV Plöwen, LSV Grambow, Penkuner SV II, SV Blankensee, SV Preussen Bergholz, SV Traktor Glasow, VfB Pommern Löcknitz II


STAFFEL I

Platz Mannschaft G U V Tore Punkte
1. SV Preussen Bergholz 2 1 0 7:3 7
2. FRV Plöwen 2 1 0 4:1 7
3. Boocker SV 62 0 1 0 3:5 1
4. SV Traktor Glasow 0 1 0 3:8 1

STAFFEL II

Platz Mannschaft G U V Tore Punkte
1. Penkun II 2 0 1 4:2 6
2. VfB Pommern Löcknitz II 1 1 1 4:3 4
3. LSV Grambow 1 1 1 5:5 4
4. SV Blankensee 1 0 2 4:7 3


1. Halbfinale

FRV Plöwen - Penkun II [1 : 2]

2. Halbfinale

SV Preussen Bergholz - VfB Pommern Löcknitz II [1 : 2]

Spiel um Platz 7

SV Traktor Glasow - SV Blankensee [4 : 1]

Spiel um Platz 5

Boocker SV - LSV Grambow [2 : 3 (n. N.)]

Spiel um Platz 3

SV Preussen Bergholz - FRV Plöwen [3 : 2 (n. N.)]

FINALE

VfB Pommern Löcknitz II - Penkun II [3 : 4]


Turnierbericht:

Der FRV Plöwen wollte in diesem Turnier auf das Treppchen steigen und den vierten Platz vom 4. Höwler-Immobiliencup Löcknitz wieder gut machen. Dies gelang nur bedingt, denn es sprang lediglich wieder nur der undankbare vierte Platz heraus. Der Kader des FRV Plöwen setzte sie wie folgt zusammen: A. Hobom, S. Wittkopp, S. Hübscher, S. Bettac, E. Ehmke, T. Rippka, P. Splettstößer, C. Erdmann. Die Gruppenphase verlief reibungslos und souverän. Zum Auftakt gab es ein 1:0 gegen den Boocker SV, im zweiten Gruppenspiel ein 2:0 gegen den SV Glasow. Somit ging es gegen SV Preussen Bergholz im dritten Gruppenspiel um den Gruppensieg. Mit dem 1:1 Unentschieden wurde es aber nur der zweite Gruppenplatz, jedoch überraschte in diesem Turnier die Abgeklärtheit und Ruhe, vorallem in der Defensive. Im Halbfinale traff man somit auf Penkun II, die bis dato eine vorzeigbare Turnierleistung ablieferten. Nach zwischenzeitlichem Ausgleich konnte die junge Truppe dennoch Sekunden vor Schluß das 2:1 markieren. Es folgte dann das Spiel um Platz 3 gegen SV Preussen Bergholz. Nach der regulären Spielzeit stand es 1:1 und so sollte das Glück im Neunmeterschießen den Gewinner ermitteln. Es zog sich lange hin, denn die beiden Torhüter parierten glänzend ein ums andere Mal. Nach einem nervenaufreibenden Hin und Her und gefühlten 15 Minuten sind es doch die Bergholzer, die das bessere Ende fanden. Der FRV Plöwen zeigte sich dennoch als würdiger Verlierer und feierte mit den Fans über einen auch undankbaren vierten Turnierplatz. Ein Pokal gab es dennoch, denn bester Spieler des Turniers wurde S. Hübscher, bester Torhüter ging an Grambow (T. Ehmke) und erfolgreichster Torschütze mit 5 Turniertreffern ging in die Reihen des SV Preussen Bergholz. (sw)



Zu den Erfolgen

Zum Turnier-Überblick