KURZ TICKER: +++ Herzlich Willkommen auf der Seite des FRV Plöwen +++
FRV Plöwen auf Twitter FRV Plöwen auf Google+

4. Höwler-Immobilien Cup Löcknitz 2011





Ort: Randowhalle, Löcknitz
Datum: Donnerstag, 29.12.2011
1. Anpfiff: 18:00 Uhr
Gastgeber: VfB Pommern Löcknitz II
Zuschauer: 150


Mannschaften: Boocker SV 62, FRV Plöwen, LSV Grambow, Penkuner SV Rot-Weiß II, SV Preussen Bergholz, SV Blankensee, SV Traktor Glasow, VfB Pommern Löcknitz II


STAFFEL I

Platz Mannschaft G U V Tore Punkte
1. SV Preussen Bergholz 2 0 1 8:5 6
2. FRV Plöwen 2 0 1 7:5 6
3. LSV Grambow 2 0 1 5:3 6
4. Boocker SV 62 0 0 3 1:8 0

STAFFEL II

Platz Mannschaft G U V Tore Punkte
1. VfB Pommern Löcknitz II 2 1 0 4:2 7
2. Penkuner SV Rot-Weiß II 1 1 1 6:1 4
3. SV Traktor Glasow 1 0 2 2:2 3
4. SV Blankensee 0 1 2 2:9 1


1. Halbfinale

FRV Plöwen - VfB Pommern Löcknitz II [0 : 1]

2. Halbfinale

SV Preussen Bergholz - Penkuner SV Rot-Weiß II [2 : 1]

Spiel um Platz 7

Boocker SV 62 - SV Blankensee [3 : 2]

Spiel um Platz 5

LSV Grambow - SV Traktor Glasow [2 : 3 (n. N.)]

Spiel um Platz 3

FRV Plöwen - Penkuner SV Rot-Weiß II [2 : 3 (n. N.)]

FINALE

SV Preussen Bergholz - VfB Pommern Löcknitz II [2 : 0]


Turnierbericht:

Der FRV Plöwen konnte im ersten Turnier der Hallensaison nur einen enttäuschenden 4. Platz belegen. Auschlaggebend dafür waren unter anderem die dezimierte Delegationsstärke (in der Vorrunde 7, in der Hauptrunde 6 Spieler). Im Kader des FRV Plöwen standen: A. Hobom, S. Wittkopp, R. Neumann, D. Hackbarth, E. Manthe, P. Splettstößer, R. Wittkopp. Gut gestartet mit einem 2:0 gegen den Boocker SV, unterlag man jedoch etwas unglücklich im zweiten Staffelspiel gegen den LSV Grambow mit 2:1. Somit war klar, dass ein Weiterkommen nur möglich ist, wenn man gegen die SV Preussen aus Bergholz gewinnt. Die 1:0 Führung der "Löwen aus Plöwen" beflügelte nicht das eigenen Spiel, sondern vielmehr das des SVP. Dieser bog die ganze Partie dann um und führte zwischenzeitlich mit 3:1. Dann war es der Kampfgeist des FRV Plöwen, der binnen weniger Minuten dann das Spiel wieder einen anderen Verlauf geben konnte und sich mit einem 4:3 Sieg den Einzug ins Halbfinale sicherte - alles auch mit Schützenhilfe des Boocker SV, der zwar gegen Grambow verlor, jedoch nicht höher als mit einer 3-Tore-Differenz. Im Halbfinale spielte man jetzt nur mit einem Auswechselspieler gegen den Gastgeber aus Löcknitz und verlor 1:0. Im Spiel um Platz 3 gegen eine sehr junge Penkuner Truppe konnte man nach einem 2:0 Rückstand noch in der regulären Spielzeit ausgleichen und sich ins 9-Meter-Schießen retten. Dort zeigte der FRV Plöwen Nerven und musste sich Penkun geschlagen geben. Eine durchwachsende Leistung reichte im Endeffekt für einen mittelmäßigen 4. Platz. Hackbarth konnte sich im Plöwen-Dress die Torjägerkanone mit 5 Turniertreffern sichern (bester Spieler und bester Torwart ging nach Penkun) und der FRV Plöwen war der Turniersiegerbesieger, da man als einzige Mannschaft den SV Preussen Bergholz eine Niederlage hinzufügen konnte. (sw)



Zu den Erfolgen

Zum Turnier-Überblick