KURZ TICKER: +++ Herzlich Willkommen auf der Seite des FRV Plöwen +++
FRV Plöwen auf Twitter FRV Plöwen auf Google+

11. Bürgermeisterpokal Blankensee 2013





Ort: Randowhalle, Löcknitz
Datum: Samstag, 05.01.2013
1. Anpfiff: 15:00 Uhr
Gastgeber: SV Blankensee
Zuschauer: 150


Mannschaften: Boocker SV 62, FRV Plöwen, LSV Grambow, Penkuner SV Rot-Weiß II, SpVgg Brüssow/Carmzow, SV Blankensee, SV Preussen Bergholz, SV Traktor Glasow


STAFFEL I

Platz Mannschaft G U V Tore Punkte
1. SV Traktor Glasow 2 1 0 7:3 7
2. SV Blankensee 2 0 1 7:7 6
3. FRV Plöwen 1 1 1 8:6 4
4. Boocker SV 62 0 0 3 3:8 0

STAFFEL II

Platz Mannschaft G U V Tore Punkte
1. SV Preussen Bergholz 3 0 0 8:2 9
2. SpVgg Brüssow/Carmzow 2 0 1 5:3 6
3. Penkun II 1 0 2 5:6 3
4. LSV Grambow 0 0 3 1:7 0


1. Halbfinale

SV Glasow - SpVgg Brüssow/Carmzow [3 : 1]

2. Halbfinale

SV Preussen Bergholz - SV Blankensee [2 : 0]

Spiel um Platz 7

Boocker SV - LSV Grambow [0 : 3]

Spiel um Platz 5

FRV Plöwen - Penkun II [2 : 0]

Spiel um Platz 3

SpVgg Brüssow/Carmzow - SV Blankensee [3 : 1]

FINALE

SV Preussen Bergholz - SV Glasow [0 : 2]


Informationen zum 11. Bürgermeisterpokal Blankensee 2013:

Vorschau:
Zum 11. Mal wird um den Pokal des Bürgermeisters von Blankensee in der Randowhalle in Löcknitz gespielt. Bekannt durch die tolle Stimmung ist dieses Hallenturnier Magnet für viele Zuschauer aus der Umgebung. Auch die umliegenden Vereine duellieren sich auf Augenhöhe auf dem Parkett und jedes Jahr ist mit einer Überraschung zu rechnen. Im Jahr 2012 konnte die Rerserve aus Penkun den Pokal mit nach Hause nehmen (weitere Infos gibt es hier). Der FRV Plöwen will dieses Mal wieder auf das Treppchen und einen Pokal mitnehmen. Wir hoffen auf Euren lautstarken Support!

Turnierbericht:
Der FRV Plöwen konnte die Hauptrunde bei diesem Turnier nicht überstehen und sorgte somit für die erste Überraschung. Der SV Blankensee steht als Ausrichter des eigenen Turniers am Ende leider mit "fast" leeren Händen da und belegt nur den undankbaren vierten Platz, kann sich aber über ein gut besuchtes und stimmungsreiches Hallenturnier freuen. Glasow überragte das Turnier und holt sich nicht unverdient den 11. Pokal des Bürgermeisters Blankensee. Der Turnierneuling aus Brüssow/Carmzow schnappte sich den dritten Turnierplatz. Doch nun zu den Spielen des FRV Plöwen, der mit einem 4 zu 0 über Boock in das Turnier startete und sich eine gute Ausgangslage in der Gruppe erspielte. Das folgende Remis gegen Glasow ließ das Weiterkommen weiterhin offen in die K.O.-Runde einzuziehen. Doch im entscheidenen Spiel unterlag man dem SV Blankensee mit 3 zu 5. Trotz einer schnellen 2 zu 0 Führung konnte spielte man nicht konzentriert weiter und ließ sich fahrlässig 4 Tore einschenken, bevor kurz vor Schluß der Anschlußtreffer nochmal für ein Aufbäumen sorgte. K. Weishuber, Torwart beim Blankensee, konnte jedoch mit seinem Tor über die gesamt Hallenlänge den SV jubeln lassen. Somit blieb für den FRV Plöwen ein möglicher Platz auf dem Treppchen im Vorfeld dann schon leider verwährt. Im Spiel um Platz 5 gewann der FRV Plöwen dann gegen einen alten Bekannten, der zweiten Mannschaft des Penkuner SV, mit 2 zu 0 sehr souverän. Der SV Glasow staubte neben dem größten Pokal auch die Pokale um den besten Spieler (M. Röhm) und den besten Turnier-Schützen (C. Röhm) ab. Die Trophäe um den besten Torwart ging nach Blankensee (K. Weishuber).